Zusammenarbeit von Nokia und Meizu

Nokia darf aktuell unter eigenem Namen keine Smartphones entwickeln. Es kursieren Gerüchte, die Finnen seien dennoch aktiv, indem sie ihre Technik in einem Smartphone-Gehäuse von Meizu unterbringen.

Wahrscheinlich arbeiten Nokia und der chinesische Konzern Meizu künftig zusammen, um ein neues Android-Smartphone auf den Markt zu bringen.

Man spekuliert bereits seit längerer Zeit über die Absicht von Nokia, ein eigenes Android-Smartphone in den Handel zu bringen. Die Sache ist etwas kompliziert: Microsoft übernahm die Mobilfunksparte von Nokia mit der Vereinbarung, dass bis 31.12.2015 der finnische Konzern bei Mobilfunkgeräten den Markennamen Nokia nicht verwenden darf. Um die Zeit bis zum Marktstart eines neuen Smartphones zu überbrücken, könnte Nokia einen Partner finden, um mit ihm zusammenzuarbeiten und auch dessen Namen zu übernehmen. Offensichtlich handelt es sich dabei um den Konzern Meizu aus China.

In den Medien erscheint bereits das Gerät mit Namen Meizu Supreme oder auch Meizu MX4 Supreme, das höchstwahrscheinlich eine Kamera mit 60 Megapixeln plus einer PureView-Technologie besitzt. Obwohl es in dem veröffentlichten Foto auf Weibo nicht eindeutig erwähnt wird, schätzen zahlreiche Medien die erkennbare Zahl 60 dafür ein. Wenn dem so ist, würde dieses Smartphone das im Jahre 2013 vorgestellte Lumia 1020 übertrumpfen. Bisher sticht das Lumia 1020 in der Bildqualität mit seinem 41-Megapixel-Sensor noch immer aus der Masse der Smartphones hervor.

Möglicherweise verfügt das neue Gerät auch über einen Scanner, welcher Fingerabdrücke erkennt. Laut GSM Dome ist auf weiteren Fotos ein Home-Button zu erkennen. In ähnlicher Form setzt ihn Meizu bei seinem MX4Pro ein, das auch mit Fingerabdruckscanner versehen ist. Das Foto des Geräts ähnelt auch optisch dem aktuellen Flaggschiff aus China. Zum Einsatz kommt wahrscheinlich das Betriebssystem von Meizu, die Android-Variante Flyme OS. Unbekannt sind weitere Spezifikationen des neuen Smartphones, wie beispielsweise die Speicher- und Prozessorausstattung.

Im Januar 2015 verbreitete sich bereits das Gerücht, dass Meizu das MX4 Supreme zusammen mit Nokia entwickelt. Meizu allerdings bestreitet diese Kooperation. Das könnte jedoch stimmen: Möglicherweise wird von Nokia nur die PureView-Kameratechnologie geliefert und ist nicht mit an einer Entwicklung von MX4 beteiligt.

Von: Stefan Lübker
Veröffentlicht am: 07.04.2015 - 21:45 Uhr
Kategorie: SMS News

Bewertung

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Die neuesten News

Montag 05. Oktober 2015

Android ist längst erledigt

Eine schwere Sicherheitslücke bedroht etwa eine Milliarde Android-Geräte.

Montag 28. September 2015

SMS ist besser als WhatsApp

Sie ist etwas in Vergessenheit geraten: die SMS. Das ist einfach den Smartphones und dem billigen Datenvolumen zuzuschreiben. Dennoch g

Dienstag 22. September 2015

Fast sämtliche Android-Smartphones lassen sich manipulieren

Eine dramatische Sicherheitslücke ist bei der Benutzung von Android-Smartphones entdeckt worden.

Dienstag 07. April 2015

Zusammenarbeit von Nokia und Meizu

Nokia darf aktuell unter eigenem Namen keine Smartphones entwickeln. Es kursieren Gerüchte, die Finnen seien dennoch aktiv, indem sie i

Anmeldung für mehr SMS SMS ohne Anmeldung Handy-Shop